Ich hab mir die Musik ausgesucht, o.k., jetzt muss ich tanzen
Die Schule ist vorbei, ade, vergiss den Ranzen
Verlass die ganzen Sorgen und schlucke die Furcht
Meine Augen sind offen, also Augen zu und durch
Doch da ist immer irgend jemand, der mir sagt, dass das nicht geht
Immer irgend jemand, der das hier nicht versteht
Da ist immer irgend jemand, der böse Dinge spricht
Aber soll ich Dir mal was sagen, irgend jemand interessiert mich nicht
Denn ich bestimm` für mich alleine, was mir wichtig ist
Nur ich bestimme, was falsch und richtig ist denn
Meine Freiheit ist Meineid und bricht sie das Gesetz
Mein Beileid, wenn Ihr nicht frei seid, doch ich leb` I'm hier und jetzt
Und ich schätz`, bevor ich aufhöre, würd` ich lieber sterben
Wenn man glaubt, etwas zu sein, hat man aufgehört, etwas zu werden
Und da ist nichts, was ich nicht werden oder kriegen kann
Und wenn ich fest dran glaube, dann weiss ich, dass ich fliegen kann

REFRAIN
Fly, now I can fly I just spread my wings and rise into the sky
Fly, just watch me fly I just spread my wings and drift into the sky
Who I know ... I just know that I could fly
I spread my wings and fly away

Und ich mache mich frei von alledem, was schlecht ist
Ich brauche keinen Wahrsager, der mir sagt, was echt ist
Denn dass das Leben manchmal hart und ungerecht ist
Liegt mir als Vermächtnis I'm Gedächtnis aber
Ich schöpfe mehr, immer mehr, immer mehr Kraft
Ich will scheinen, so hell wie`s nur `n Stern schafft
Entgegen den Gesetzen der Schwerkraft bewegen
Unter mir die Wolken und der Regen
Ich brauch nicht überlegen - ich fühle was ich tu
Solange ich es fühle - spür ich dass ich zu
Mehr fähig bin, weil ich sehr fähig bin, seh` ich Probleme hinter mir
Dann stärkt mich das hier drin
Und ich denke nicht mal dran, mir meine Träume nehm `n zu lassen
Von Leuten die daneben fassen und ihr eignes Leben hassen
Denn es gibt nichts, was ich nicht werden oder kriegen kann
Wenn ich fest dran glaube, dann weiss ich, dass ich fliegen kann

REFRAIN
Und ich besinne mich auf meinen Stolz, mein Blut, meine Ehre
Denke mir, was soll`s, nehm` den ganzen Mut und überquere die schwere
Schwelle vom Dunkel ins Helle - mach mir keine Sorgen über Morgen
Und ich stelle fest, es lag an mir, hab ich das Ziel nie erreicht
Doch jetzt wo ich`s versuche, erscheint es kinderleicht
Vielleicht gibt es ein paar Steine, die I'm Wege liegen
Da mach ich mir nichts draus, denn ich kann fliegen

REFRAIN